Pappschachteln harzgetränkt gestapelt – so heisst das Gesellenstück von Tim Trella aus Nordrhein-Westfalen. Dieses überraschende Objekt hat dem jungen Tischler den zweiten Rang im Bundesentscheid des renommierten Gestaltungswettbewerbs «Die Gute Form» eingebracht.

Zweiter Rang für Tim Trella

Geschäftsführer Patrick Oeschger mit dem zweitplatzierten Tim Trella aus Nordrhein-Westfalen

HPL Vollkern
B 26,3 cm
H 102,5 cm
T 38 cm

 

„Die Idee: Ein Objekt zwischen Möbel und Kunst schaffen. Lose Schubkasten unterschiedlicher Größe übereinander stapeln und flexibel verbinden. Das alles reduziert auf das Wesentliche in Material und Farbe.“
(Tim Trella)

 

Tim Trella<br>Pappschachteln harzgetränkt gestapelt<br>Foto Reichenberg & Weiss

Quelle: Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland

Ausbildungsbetrieb:

Reichenberg-Weiss oHG
Pascalstraße 17, 47506 Neukirchen-Vluyn
Tel.: 02845 980800, Fax: 02845 980810
Homepage

 

Beurteilung der Jury Nordrhein-Westfalen

„Jede Veränderung in der Anordnung des Stapels führt von den Magneten gelenkt zu einer neuen Gestalt, das Herausziehen der Auszüge vervielfältigt mit Ein- und Durchblicken die objekthafte Wirkung des Möbels, das so zum spielerischen Verändern einlädt.“

 

Das könnte Sie auch interessieren