OPO OESCHGER

OPO-Kunden im Mittelpunkt: Walther + Müller Glasbau AG

von am 15. Februar 2018 in OPO Über OPO Oeschger

Interview mit Marcel Brunold, Geschäftsführer, Walther + Müller Glasbau AG

OPO: Herr Brunold, Sie sind seit mehr als 15 Jahren bei Walther + Müller tätig, davon seit 10 Jahren als Geschäftsführer: Wie hat sich der Umgang mit dem Werkstoff Glas in den letzten Jahren verändert – sowohl technisch als auch, was die Wünsche der Kunden betrifft?
Marcel Brunold: Das Entscheidende: Glas ist viel vielseitiger einsetzbar geworden. Während es früher häufig Anforderungen gab, bei denen man Glas nicht verwenden konnte, gibt es heute fast keine Situation mehr, in der Glas nicht einsetzbar wäre. Bei den technischen Hilfsmitteln zur Montage von Glas hat es enorme Fortschritte gegeben. Von der Kundenseite her werden beispielsweise Trennwände heute vorzugsweise mit Glas gemacht, um grössere, lichtere Räume zu erzeugen.

Welches war zuletzt Ihr anspruchsvollstes Projekt, und welche Rolle spielte OPO Oeschger dabei?
Wir haben gerade ein grosses Projekt mit sechs viergeschossigen Chalets in Wengen fertiggestellt. Sämtliche Beschläge für die insgesamt 24 Duschen, inklusive Stabistangen, U-Profilen etc., haben wir von OPO Oeschger bezogen. Bei solchen Projekten zahlen sich die Qualität der Zusammenarbeit mit den kompetenten Mitarbeitern von OPO Oeschger und die enorm kurzen Lieferfristen aus. Just in time ist ja heutzutage ein ganz wichtiger Aspekt – so verkaufen wir etwa die Hälfte unserer Produkte. Wenn man dabei einen Partner im Rücken hat, der sicher sowohl zeitgerecht und im benötigten Umfang liefern kann, dann hat man den Auftrag.

Worauf muss – Stichwort Innovation – ein Glasbaubetrieb heute besonders achten?
Viele unserer Kunden wissen grob, was sie wollen, und kommen zu uns, damit wir uns um die Umsetzung kümmern. Da braucht es ein wenig Menschenkenntnis, um zu spüren, in welche Richtung es gehen soll. Und dazu brauchen wir einen Partner mit einem breiten Spektrum an Beschlägen. Letztendlich lässt sich der Anspruch an Beschläge mit einem Bikini vergleichen: Möglichst wenig Stoff, sodass man allenfalls ahnen kann, wie genau die Konstruktion hält. Zur Veranschaulichung setzen wir CAD-Zeichnungen ein, damit auch ein Laie versteht, wie unsere Lösung aussieht. In meinen fünfzehn Jahren hier hatte ich noch nie einen Kunden, der mir am Schluss gesagt hätte, dass er sich das ganz anders vorgestellt hat.

Glas in der Architektur stellt ja häufig aus ästhetischer Sicht komplexe Anforderungen – welchen Stellenwert haben Beschläge in diesem Zusammenhang?
Einen extrem hohen! Die Glasflächen werden immer grösser und schwerer, die Beschläge müssen immer kleiner und eleganter werden und trotzdem mehr Gewicht aufnehmen. Das ist eine riesige Herausforderung für den Beschlaglieferanten. Dazu kommt, dass ein Beschlag, den Sie heute verbauen, auch in fünf oder zehn Jahren noch identisch lieferbar sein muss. Daher ist klar, dass da keine no name-Produkte zum Einsatz kommen, für die ich irgendwann keine Ersatzteile mehr bekomme.

Wie nutzen Sie OPO-Net, und in welchen Fällen wählen Sie den persönlichen Kontakt – am Telefon oder zu Ihrem OPO Oeschger Kundenberater?
Wir nutzen OPO Net für Direktbestellungen in 99% aller Fälle, beim Rest greifen wir zum Telefon, um direkt mit dem Ansprechpartner bei OPO Oeschger abzuklären, ob die von uns angedachte Lösung technisch umsetzbar ist. Dann bekommen wir schnell kompetente Antworten und man kann sagen, wir sind grosse Fans von OPO Oeschger.

Gibt es aus Ihrer Erfahrung ein Beispiel für die besondere OPO-Servicequalität?
Auf die Aussagen von OPO Net können wir uns bei der Planung verlassen – wenn ein bestelltes Produkt am Lager ist, haben wir es am Morgen darauf in der geforderten Menge und Qualität vorliegen. Bei unserem Projekt in Wengen mussten alle benötigten Teile an einem bestimmten Tag morgens um 7:15 Uhr bereitliegen für den Bahntransport. Damit wir diesen Termin halten konnten, hat unser Kundenberater von OPO Oeschger eine Lieferung von Beschlägen, die erst im letzten Moment vom Hersteller geliefert wurden, frühmorgens in Zürich abgeholt. Er stand dann pünktlich um viertel nach sieben am Bahnhof in Wengen, wir konnten alles komplett verladen und termingerecht mit den Arbeiten beginnen. Das zeigt unsere Erfahrung mit OPO Oeschger: Wir haben es mit einem Partner zu tun, dem es wichtig ist, dass ich mein Material wie versprochen pünktlich und vollständig bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

OPO Oeschger GmbH

Albertistrasse 16

DE-78056 Villingen-Schwenningen

T 07720 85 84 0

F 07720 85 84 77