Das einzigartige Objekt zur Geigenaufbewahrung von Claudia Körschgen gewinnt den Bundesentscheid «Die Gute Form» im Jahr 2011. Die junge Tischlerin aus Nordrhein-Westfalen durfte sich über ein Preisgeld in der Höhe von 1500 Euro freuen.

Claudia Koerschgen gewinnt Die Gute Form 2011

Geschäftsführer Patrick Oeschger mit der strahlenden Bundessiegerin Claudia Körschgen

Bambus
B 81 cm
H 28,7 cm
T 40,5 cm

 

„Am Anfang stand die Grundidee, einen Geigenkasten zu entwickeln, der sowohl (entfernbarer) Teil eines stationären Möbels als auch transportabler Schutz des Instruments für unterwegs sein kann. Der stationäre Teil als auch der mobile Kasten sollten, sowohl einzeln als auch im zusammengefügten Zustand, gestalterisch ausgewogen sein – und natürlich funktionieren!“
(Claudia Körschgen)

 

Claudia Körschgen<br>Objekt zur Geigenaufbewahrung<br>Foto tischler nrw

Quelle: Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland

 

Ausbildungsbetrieb:

MANUFACT Tischlerei/Schreinerei GmbH
Bergisch Gladbacher. Str. 1031-1033, 51069 Köln
Tel.: 0221 637695, Fax: 0221 634660
Homepage

Objekt zur Geigenaufbewahrung von Claudia Koerschgen

Die Siegerin der „Guten Form 2011“ führt ihr Objekt zur Geigenaufbewahrung vor

Beurteilung der Jury Nordrhein-Westfalen:

„So vielseitig das Möbel innen ist, so erstaunlich ist seine formale, gestalterische Klarheit und Entschiedenheit. Wie eine Skulptur erscheint es dem Betrachter, wenn es geschlossen ist. Klare Linien zeichnen spannende Proportionen, bilden Form und Gegenform heraus, das alles mit einer gestalterischen Freiheit, die sich von der dahinterliegenden Funktion nicht einschränken ließ.“

 

Das könnte Sie auch interessieren